Triple Seven - Rook2 light

Leistung - leicht gemacht


Gleiche Leistung, weniger Gewicht

Bezüglich der XC-Leistung und des traumhaften Handlings steht der Rook2 light dem Rook 2 in nichts nach. Das Schirmdesign ist völlig ident geblieben und auch beim Innenleben der Kappe wurde auf keine konstruktive Feinheit verzichtet, was zu einem nahezu identen Flugbild der beiden Schirme führt. Das ohnehin schon hochgelobte Startverhalten des Rook 2 hat sich durch die Gewichtsreduktion nochmals verbessert. Lediglich die Bremsdrücke sind beim Rook2 light, bedingt durch die leichtere Kappe, minimal geringer ausgefallen wie sich in unseren Testflügen gezeigt hat.

Feinster Stoff

Bei der Materialwahl setzten die Valic Brüder auf das ultraleichte  Skytex 27 von Porcher Sport welches in sachen Langlebigkeit der schwereren Konkurrenz in nichts nachsteht. Bei der Eintrittskante wurde bewusst auf Skytex 38 gesetzt um ein optimales Anliegen der Strömung in diesem heiklen Bereich auch nach vielen Jahren noch zu gewährleisten.

Der Triple Seven Rook 2 in Superlight!

Der Rook 2 hat abgenommen, keineswegs an Leistung, jedoch markant am Gewicht.

Die Leichtversion unseres bewährten Strecken-intermediates bringt dabei stolze 1,2kg weniger auf die Waage als die Standardversion. Verwirklicht wurde dies, durch den konsequenten Einsatz hochwertigster Leichtmaterialien von Porcher Sport sowie dem neu entwickelten Leinenmaterial PPSL191 des deutschen Herstellers Liros welches auch schon beim Rook 2 Verwendung fand.

  ROOK2 S ROOK2 MS ROOK2 ML ROOK2 L
Number of cells 57 57 57 57
Projected area (m2) 20.09 21.9 23.8 25.8
Flat area (m2) 23.7 26.0 28.3 30.6
Projected span (m) 9.1 9.4 9.9 10.3
Flat span (m) 11.6 12 12.6 13.1
Projected Aspect Ratio 4.1 4.1 4.1 4.1
Flat aspect ratio 5.6 5.6 5.6 5.6
Glider weight (kg) 4 4.3 4.8 5.2
In-flight weight range (kg) 65-85 80-100 95-115 110-130
Certification LTF/EN / / / /